Bärlauch-Pesto

April

5

0 Kommentare

Bärlauch-Pesto

Die Frühlingszeit ist definitiv eine unserer Lieblingsjahreszeiten.
Zu sehen, wie die Natur langsam erwacht und es überall wunderbar zu blühen beginnt, erwärmt unsere Seele.

Wir geniessen unsere Spaziergänge und erfreuen uns dabei in schattigen Plätzen vorallem an einem: BÄRLAUCH.

Bärlauch vermehrt sich in den Monaten März bis Mai rasant und wächst gerne an schattigen Plätzen unter Bäumen. Sein knoblauchartiger Geschmack ist unverkennbar.

Bärlauch bedarf nicht viel und duftet einfach wunderbar würzig.
Nach unseren Spaziergängen im Wald kommt es im Frühling so gerne vor, dass wir den gesamelten Bärlauch in der Küche zu feinen Rezepten zubereiten.

Hier als veganes Bärlauch-Pesto mit Urdinkel-Tagliatelle.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Bärlauch-Pesto

Bärlauch-Pesto

Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Dinkel-Tagliatelle alternativ Spaghetti

Bärlauch-Pesto

  • 200 g Bärlauch
  • 25 g Pinienkerne
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1.5-2 dl Olivenöl
  • 1 TL Salz

Anleitungen
 

  • Teigwaren nach Packungsanleitung im Salzwasser kochen.
  • Bärlauch waschen und trocken schleudern. Pinienkernen in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.
  • Alles Zutaten für das Pesto im Mixer oder mit einem Stabmixer cremig pürieren. Falls das Pesto zu dick ist, noch etwas Olivenöl beigeben. Abschmecken.
  • Mit den gekochten Teigwaren gut vermengen und sofort servieren.

Notizen

Hast du viel Bärlauch gesammelt, kannst du auch gleich die doppelte Portion Pesto zubereiten. Pesto dazu einfach in ein Aufbewahrungsglas füllen und mit Olivenöl bedecken. Zugeschlossen hält sich das Pesto im Kühlschrank so ein paar Tage.

 

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>