Drei Hungerfallen die Dich hindern, leicht abzunehmen

Juni

30

0 Kommentare

Drei Hungerfallen, die Dir das Abnehmen erschweren

Vielleicht kennst Du es:
Du verspürst den Wunsch, Deinem Gewicht den Kampf anzusagen. Dein Wunsch wird von Deiner anfänglichen Motivation zusätzlich verstärkt.

Oftmals dauert es nicht lange, und erste Hürden stellen sich Deinem Vorhaben, leicht und nachhaltig abzunehmen, in den Weg.

Viele dieser Hürden spielen sich auf mentaler Ebene, in Deinem Unterbewusstsein ab.
Dein innerer Schweinehund ist Dein stetiger Begleiter und versucht Dich an Deinem Wunsch zu hindern.
Er schreit förmlich nach den alten, langweiligen Gewohnheiten und streubt sich gegen jegliche Veränderung.

Wenn Du mehr erfahren möchtest, wie Du Deinen inneren Schweinehund besiegen und Dein Unterbewusstsein auf mehr Leichtigkeit programmieren kannst, dann ist unser Online-Hypnose Kurs: Diät ohne Verzicht etwas für Dich.

Als ob Dein innerer Schweinehund nicht schon lästig genug ist, auf Deinem Weg, leicht und nachhaltig abzunehmen…
Auf körperlicher Ebene stellen sich Dir noch weitere Stolpersteine in den Weg: Die Hungerfallen.

Welche Hungerfallen Dir begegnen können und wie Du sie meistern kannst, schauen wir uns nun an.

1. Hungerfalle:
Lebenshunger auf falscher Ebene gestillt

In unserer heutigen, schnelllebigen Zeit, welche durch Ablenkung im Bereich Konsum, Karriere oder unterschiedlichster Medien glänzt, verpassen wir leider oft und vorallem unbemerkt die wesentlichen Dinge im Leben.

Wir sind ständig im Stress, ob privat oder beruflich, jagen von Termin zu Termin. Zusätzlich verleiten uns die MarketingKampagnen dazu, regelrecht in einen Kaufrausch zu geraten. Getreu dem Motto: Was wir heute gekauft haben, ist morgen schon wieder alt.

Dadurch sind wir ständig und immer abgelenkt und setzen uns nicht mit den wirklich sinnstiftenden Dingen im Leben auseinander.

Vielleicht können Dir die untenstehenden Fragen, Antworten auf Deinen Umgang zu diesem Thema geben.

  • Was macht Dich glücklich ?
  • Wo sind Deine Begabungen?
  • Verbringst Du genügend Zeit mit den wichtigsten Menschen in Deinem Leben?
  • Was für Visionen hast Du von Dir und Deinem Leben?
  • Was wolltest Du schon immer einmal machen, hattest aber nie die Zeit dafür?

Hier tritt die erste Hungerfalle auf den Plan. Durch die ständige Ablenkung und dem Nicht-Auseinandersetzen mit den wichtigen Dingen, sucht sich Dein Körper einen Ersatz: Essen.

Das Essen dient als Kompensation der aufgeschobenen und ins Unterbewusstsein verdrängten, wichtigen Dinge in Deinem Leben.

2. Hungerfalle:
Zucker-Insulin Spirale sorgt für ständiges Hungergefühl

Eine schlechte Lebensmittelauswahl ist für die zweite Hungerfalle verantwortlich. Die von der Industrie hergestellten „Fertigprodukte“ enthalten nicht die Nährstoffe, die Du für ein gesundes und nachhaltiges Körpergefühl brauchst.

Die industrialisierten Produkte sorgen nach einem kurzenVöllegefühl“ für einen erneuten Hunger. Dein Körper erhält leere, unbrauchbare Kalorien. Dadurch steckst Du mehrheitlich in einer Dauerhungerfalle.

Ein weiterer Grund für das ständige Hungergefühl sind die raffinierten Kohlenhydrate (Weissmehl, Zucker, Weissbrot, Süssgetränke, Nudeln etc.). Diese raffinierten Kohlenhydrate tricksen Deinen Organismus aus und bringen Dich in die Zucker-Insulin Falle.

Dein Insulin Spiegel schnellt in die Höhe, was Dein Körper aus der Evolution nicht gewöhnt ist. Dein Körper missversteht diese Zuckermenge und schüttet zu viel Insulin aus. Nach kurzer Zeit bist Du unterzuckert und das Gefühl des Hungers schleicht sich wieder ein.

Wenn Du also von einer Mahlzeit in die Nächste zu viele raffinierte Kohlenhydrate konsumierst, begleitet Dich das Hungersgefühl immer wieder. Meist folgen dann noch diverse Snacks zwischendurch, welche das „Hungergefühl“ zusätzlich verstärken.

3. Hungerfalle:
Hormonelles Ungleichgewicht, eine Nebenwirkung des erhöhten Insulin-Spiegels

Du kennst das Sprichtwort bestimmt: Ein Unglück kommt selten alleine.

Denn auf die Zucker-Insulin Spirale folgt direkt eine weitere Konsquenz, nämlich das hormonelle Ungleichgewicht. Ein dauerhaft erhöhter Insulin-Spiegel beeinflusst Deine Hormonsituation.

Das Hormon Leptin, welches den Hunger besänftigt und aktivitätssteigernde Effekte hat, gerät in den Hintergrund.

Wohingegen das Hormon Ghrelin in den Vordergrund rückt und die Aufgabe als Dein Hungermelder verkörpert. Dein Gehirn wird sozusagen falsch programmiert.

Jetzt, wo Du die Hungerfallen identifiziert hast, können wir uns darum kümmern, wie Du sie meisterst.

So bekämpfst Du die Hungerfallen und erlangst mehr Leichtigkeit

Damit Du die Hungerfallen erfolgreich meisterst oder erst gar nicht in sie hinein gerätst, haben wir für Dich einige hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Diese Tipps unterstützen Dich dabei, leicht und nachhaltig abzunehmen:

  • Konzentriere Dich mehr auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben und schenke ihnen auf mentaler Ebene Gewicht
  • raffinierte Kohlenhydrate meiden, besser noch ersetzen durch komplexe Kohlenhydrate wie (Vollkornprodukte, Reis, Kartoffeln, Birkenzucker/Erythrit, Linsen, Quinoa, Amaranth etc.)
  • möglichst auf industrialisierte Lebensmittel verzichten
  • Süssgetränke auf ein Minimum reduzieren und stattdessen natürlich gesüsste Tees, Wasser oder Kaffee trinken
  • eine pflanzlich vollwertige Ernährung ins Auge fassen, welche sehr ballaststoffreich ist und damit die Sättigung fördert.
  • ausreichend guter Schlaf fördert das Zusammenspiel der Hormone Leptin und Ghrelin
  •  Bewegung  unterstützt den Anstieg des Hormons Leptin und senkt gleichzeitig das Hormon Ghrelin

Wir hoffen, dass Dir diese Tipps weiterhelfen und Du die Hungerfallen besiegen kannst.

In unseren Kursen lernst Du auf ganz einfache Art und Weise, gesund und nachhaltig abzunehmen und Dein Wunschgewicht auch halten zu können.

 

Gesund & nachhaltig abnehmen

- ONLINE-KURS -

Sichere Dir hier Deinen Platz und finde Deinen Weg zur gesunden Wohlfühlfigur - ohne zu Leiden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>